Personalentwicklung

Worum es geht

Ist geklärt, in welchen Bereichen eine Kompetenzentwicklung zur Umsetzung der Strategie notwendig ist, können im nächsten Schritt die entsprechenden Massnahmen geplant und eingeleitet werden. Idealerweise werden diese in den Personalentwicklungsprozess eingebunden.

Der Prozess der  Kompetenzentwicklung  ist immer eine Verschränkung zwischen individueller und systemischer Veränderung. Frei (1996, S. 21) beschreibt diese Verschränkung mit dem Bild einer Doppelhelix und führt weiter aus:  „Für die Entwicklung von Kompetenzen genügt es nämlich nicht, dass sich etwas 'im Kopf'  bewegt. Es braucht überdies noch Veränderungen im sozialen System, d.h. in den sozialen Beziehungen zu anderen und in den Kommunikations- und Kooperationsmustern zwischen den Mitgliedern eines sozialen Systems. Ohne diese Veränderungen besteht wenig Möglichkeit, einerseits neue Handlungsmöglichkeiten zu erkennen und andererseits neue Handlungsmuster und Kompetenzen in die Tat umzusetzen; neu erworbenes Wissen und neue Fähigkeiten bleiben demzufolge ungenutzt.”

Frei, Alex (1996). Die kompetente Organisation: qualifizierende Arbeitsgestaltung - die europäische Alternative. Zürich: vdf Hochschulverlag AG an der ETH.

 

Fokus: Gegenwart und Zukunft

Arbeitsschritte

  • Massnahmen planen
  • Massnahmen (im Rahmen von MAG/Personalentwicklung) umsetzen

> Arbeitsschritte – Beispiel Checks und Aufgabendatenbank: Personalentwicklung

 

> Evaluation

< Potential- und Ist-Soll-Analyse